„Juda verrecke!“???? – NEIN: „Deutschland erwache!“!!!!

*

Daß heutzutage wieder ein Mob durch deutsche (und europäische) Straßen ziehen und zur Judenvernichtung aufrufen kann, hätte sich vor wenigen Jahren keiner auch nur im Entferntesten vorstellen können.

Waren wir nicht alle felsenfest davon überzeugt, daß das „Juda verrecke!“ nie wieder in unserem Land ertönen sollte? Um so größer Schock und Unglaube, daß dies heute ausgerechnet unter beifälligem Lächeln der Linken wieder möglich ist. Der Schock bezieht sich auch darauf, daß offenbar sowohl das deutsche Rechtssystem wie auch die Medien in ihrer Kontrollfunktion als inoffizielle vierte Gewalt total versagen. Auf wessen Seite stehen die eigentlich? Was geht da eigentlich vor?

Bei genauer Betrachtung stellt sich die Lage doch anscheinend so dar:

FALL A: laufen deutsche Neonazis mit Parolen wie „Juden ins Gas!“ durch die Straßen, wird der Aufmarsch mit aller polizeilichen Härte abgebrochen und die Protagonisten vor Gericht gestellt. Hunderte von Millionen fließen in linksinspirierte Initiativen, die solches Treiben abwürgen sollen.

FALL B: laufen zugewanderte Muslime mit den gleichen Parolen durch die Straßen, geschieht – praktisch nichts. Auch die Medien schweigen überwiegend (während Abermillionen in Moslemförderung fließen), verharmlosen und versuchen, das Ganze unter der Rubrik „kulturelle Bereicherung/Folklore“ zu verharmlosen. Ja, meldet ein „Dissident“ eine andere Meinung an und hängt eine Israel-Flagge ins Fenster, folgt die deutsche Staatsmacht dem Moselm-Mob, bricht die unverletzlichkeit der Wohnung, tritt deren Türen ein und entfernt das, was den Moselms nicht paßt.

IN WAS FÜR EINEM STAAT LEBEN WIR INZWISCHEN EIGENTLICH? – Heißer Tip: in einem protofaschistischen Antifa-Staat. – Bitte das Thema im Kommentarbereich diskutieren.

FAZIT – Zuwanderer aus einem aggressiv-feindlichen Kulturkreis – dessen einzige soziale Qualifikation das aggressive Auftreten gegenüber der Gastgebergesellschaft ist – dürfen im heutigen Deutschland wieder „Heil Hitler“ oder „Juden ins Gas“ skandieren, ohne daß die Staatsmacht einschreitet. Sie dürfen sogar Hakenkreuzfahnen zeigen! Im Gegenteil: Unter jubelnden „Allahu Akbar“- Rufen tritt die Polizei Wohnungstüren ein, um Israelflaggen zu entfernen, weil diese den grünen (islamischen) Mob „provozierten“.

Unsere Staatsmacht macht sich gemein mit dem neuen Antisemiten-Mob.

* * *

Dass dieser Zuwanderer-Antisemitismus – von Linken, Klerus, Medien, Antifa & Konsorten augenzwinkernd „toleriert“ – im neuen Deutschland des 21. Jahrhunderts fröhliche Urständ feiern darf, ist ein Skandal, der nach einem „Aufstand der Anständigen“ in diesem unserem Lande ruft.

Wenn die Sichtweisen einer aggressiven 4%-Minderheit bis ins Rechtssystem Wirkung entfalten, ist höchste Vorsicht geboten. Die Köpfe der entscheidenden Manipulatoren sind ohnehin schon auf „pro Islam“ programmiert (90% der Journalisten „im Zweifel links“). Dem ist eines entgegenzusetzen: die Volksmacht. Ein linker Bergriff? Nun, warten wir es ab.Wichtig für die Zukunft unseres Landes wird eine Parole werden, die im Dritten Reich fast schon synonym mit dem „Juda verrecke!“ gebraucht wurde:

„Deutschland erwache!“

Diese einst von den Faschisten mißbrauchte Parole gewinnt heute eine einzigartig neue Bedeutung, die im Gegensatz zu ihrem einstigen antisemitischen Pendant steht. Dieses

„Deutschland erwache!“

ist im Unterschied zu damals vor 75 Jahren ein Bekenntnis zu Demokratie und Humanität – und gegen die Entwicklungen, die sich in unserem heutigen Staat abzeichnen, der Judenfeinden wieder ein Aktionsfeld bietet.

„Deutschland erwache!“

heißt heute: Aufwachen Leute! – Wenn ihr nicht Widerstand leistet, werden die Feinde von Demokratie und Menschenrechten (Linke, Islamisten und deren blauäugige Helfer in Medien, Klerus, Politik usw.) das demokratische Staatswesen abschaffen, für das unsere Vorfahren gekämpft haben.

* * *

HINWEIS: Die beiden Karikaturen wurden uns freundlicherweise von dem Zeichner Götz Wiedenroth zur Verfügung gestellt.

Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung, Politik, Presse und Öffentlichkeit abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu „Juda verrecke!“???? – NEIN: „Deutschland erwache!“!!!!

  1. kuno lehmann schreibt:

    alles ganz nett-islamisten oder judaisten-es gibt nur ein kriterium, an dem sie alle scheitern werden, weil sie parasiten der europäischen kultur sind. Das ist das paritätsprinzip ! lasst ebensoviele von ihnen zu uns, wie freiwillig zu ihnen gehen und dort unter gleichen bedingungen wie bei uns leben können, keinen mehr hier und keinen mehr dort– so werden alle anspruchsgeilen möchtegernformulierungen in sich zusammenbrechen
    thesaurarius

  2. verkenner schreibt:

    niemals 1933!!!!!!!

  3. verkenner schreibt:

    Nie vergessen.Einst kommt der Tag der Verantwortung!

  4. Egon Günthermann schreibt:

    Hab` mal eine naive Frage. Gibt es eine geheime Vereinbarung der Alliierten, Deutschland durch den massiven Zuzug islamischer Immigranten zu zersetzen? Wer weiss etwas darüber?

    • Frederic schreibt:

      In einerl Doku habe ich es gesehen, der damalige Minister für Militär in den USA war es glaub der sagte: Die Deutschen dürfen nie wieder eine eigene Gesellschaft werden. Was wir davon haben sehen wir auf unseren Strassen. Die Einwanderung wurde durch die Teilung Dtl begünstigt da keiner mehr aus dem „Osten“ in den Westen arbeiten gehen konnte.
      MfG

  5. spielau schreibt:

    ich bin bestimmt nicht gegen ausländer.wir sind ja alle ausländer.aber ich will nicht ausländer im eigenen land sein

  6. spielau schreibt:

    ich bin stolz ein deutscher zu sein .oder darf ich das nicht?

    • FranzFacotti schreibt:

      Natürlich.
      Wer nicht stolz auf seine Mutter, seine Freunde, seine Heimat, seine Landsleute ist, hat eine Psychose oder belügt sich.

      Einfache Frage: Haben Sie sich schon mal für Ihre Landsleute geschämt, oder haben Sie sich schon mal für Verhalten/ Worte Ihrer Mutter oder Ihres Vaters geschämt? Antwort (Vermutlich) : JA! Und der Grund ist ganz einfach:

      Die Menschlichen Affekte. Stolz, Liebe, Frohsinn, Hoffnung sind wunderbare Affekte, die das Leben so schön machen.
      Jeder der liebt, hat schon mal gehasst, jeder der gönnt, hat schon mal beneidet, jeder der glücklich und voller Hoffnung ist, spürte schon mal Trauer und Verzweiflung.

      Wenn wir stolz auf die Menschen, aus deren Mitte wir kommen, sein wollen, heißt das niemals dass wir andere damit verachten.

      Wenn Sie nächstes Mal einem Fehlgeleiteten begegnen, der meint, „man könne nur stolz auf das sein, was man selbst geleistet habe“, fragen Sie ihn einfach ob er keinen Stolz über seine Mutter, Geschwister, seinen Vater oder seine Kinder empfindet oder empfinden kann.

      Diese Frage stellen sich bloß Deutsche, was sie auch eigentlich ehrt, fühlen sie sich doch emotional verantwortlich für das, was Millionen Unschuldigen im Dritten Reich angetan wurde. Kein Chinese, Tibeter, Mongole, Eskimo, Thai, Peruaner, Holländer oder Russe kennt ein derart negatives Selbstwertgefühl, und empfindet ganz selbstverständlich Stolz für seine Heimat, seine Ahnen, seine Nachbarn und Freunde, seine Abstammung.

      Ganz ehrlich: Wären Holocaust-Leugnung, Hitler-Verehrung, Rassenhass eine weit verbreitete Einstellung der Deutschen, ich würde mich SCHÄMEN! Ein blinder, chauvinistischer Stolz, wie ihn zum Beispiel Türken empfinden, die in der Masse die Verbrechen der Osmanischen Kalifen oder den Völkermord an den Armeniern leugnen, wäre mir als Deutscher nur zu wider.

      Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein. Es ist ein „Vernunft-Stolz“, und es tut wirklich gut, versuchen Sie’s mal B-)

      • Hans Sillberger schreibt:

        ja, auch die Japaner sind stolz. – lies doch mal das Gedicht von arndt, der gott der eisen wachsen lies…

  7. Neo 23 schreibt:

    Zitat: Wenn ihr nicht Widerstand leistet, werden die Feinde von Demokratie und Menschenrechten (Linke, Islamisten und deren blauäugige Helfer in Medien, Klerus, Politik usw.)…

    Hallo vergesst ihr nicht auch nicht die Rechten, oder wollt ihr die als Demokratisch bezeichnen ?

    Und die Karikatur ist auch voll an der Realität vorbei, Deutschland verschärft regelmäßg die Sicherheit gegen den „Islamischen Terror“.

    Außerdem fehlen Belege und Beweise. Einfach haltlose behauptungen ohne Quellenangaben ins Netz stellen kann ich auch.

    In diesem Sinne: Deutschland erwache, nie Wieder Faschißmus !!!

  8. Neo 23 schreibt:

    Deutschland Erwache von Tucholsky
    ————————————–
    Deutschland erwache,

    Daß sie ein Grab dir graben,
    daß sie mit Fürstengeld
    das Land verwildert haben,
    daß Stadt um Stadt verfällt. . .
    Sie wollen den Bürgerkrieg entfachen
    (das sollten die Kommunisten mal machen!)
    daß der Nazi dir einen Totenkranz flicht -:
    Deutschland, siehst du das nicht -?

    Daß sie im Dunkel nagen,
    daß sie im Hellen schrein;
    daß sie an allen Tagen
    Faschismus prophezein . . .
    Für die Richter haben sie nichts als Lachen –
    (das sollten die Kommunisten mal machen!)
    daß der Nazi für die Ausbeuter ficht -:
    Deutschland, hörst du das nicht -?

    Daß sie in Waffen starren,
    daß sie landauf, landab
    ihre Agenten karren
    im nimmermüden Trab . . .
    Die Übungsgranaten krachen . . .
    (das sollten die Kommunisten mal machen!)
    daß der Nazi dein Todesurteil spricht -:
    Deutschland, fühlst du das nicht -?

    Und es braust aus den Betrieben ein Chor
    von Millionen Arbeiterstimmen hervor:

    Wir wissen alles. Uns sperren sie ein.
    Wir wissen alles. Uns läßt man bespein.
    Wir werden aufgelöst. Und verboten.
    Wir zählen die Opfer; wir zählen die Toten.
    Kein Minister rührt sich, wenn Hitler spricht.
    Für jene die Straße. Gegen uns das Reichsgericht.
    Wir sehen. Wir hören. Wir fühlen den kommenden Krach.
    Und wenn Deutschland schläft -:
    Wir sind wach!

  9. Ismail Öz schreibt:

    Die Muslime die gegen Juden hetzen sind ungebildet und dumm und kennen die jüngere deutsche Vergangenheit (Drittes Reich) nicht richtig. Sie verbinden die Völkermorde an die Palästinenser in Israel mit dem Judentum an sich. Das ist ein Fehler. Eine friedliche Demonstration mit nicht so radikalen Parolen wäre in diesem Fall sicherlich der bessere Weg gewesen. Aber an sich ist die Demo eine gute Sache. Sie möchten doch nur Verbrechen gegen die Menschlichkeit verhindern.

    • Helmut Zott schreibt:

      Durch einen Blick in die Geschichte des Islams, zurück bis zu den Zeiten Mohammeds, werden die Grundauffassung des Judenhasses und das daraus folgende Vorgehen bestätigt und als islamimmanent erkennbar:
      Im zehnten Jahr nach der Auswanderung (hidjra) ließ Mohammed einen Erlass verkünden, der die „Schriftbesitzer“ vor die Wahl stellte, zum Islam zu konvertieren, Kopfsteuer zu zahlen oder getötet zu werden. Ali Dashti bemerkt ganz sachlich und richtig: „Mohammeds Verkündigung dieses Erlasses nach der Vertreibung und Vernichtung der Juden, die Inbesitznahme der jüdischen Dörfer Khaybar und Fadak und die Eroberung Mekkas zeigen deutlich, dass der Islam, wenn er einmal an die Macht gekommen ist, keine höfliche und vernünftige Diskussion mit Andersdenkenden für nötig erachtet. Die Sprache des zukünftigen Gesprächs mit ihnen war die des Schwertes“ („23 Jahre“; S. 154). Schließlich erteilte der Gesandte Allahs den Befehl, „jeden Juden zu töten, den man ergreifen kann“.

      In seinem Bestreben Medina „judenrein“ zu machen, wurden nicht nur im Jahre 627 n. Chr. siebenhundert jüdische Männer von dem Stamme der Quraiza enthauptet und ihre Frauen mitsamt den Kindern versklavt, sondern auch viele Juden umgebracht, deren Schuld darin bestand, die neue Lehre nicht annehmen zu wollen. Darüber hinaus erschlug man viele unschuldige und harmlose Menschen, nur weil sie Juden waren, wie den gutmütigen Ladenbesitzer Ibn Sanaya in Medina.
      Von den drei jüdischen Stämmen, Banu Qaynupa, Banu Nadir und Banu Quraiza, die es in Medina um 622 n. Chr. vor Mohammeds Ankunft noch gab, und die untereinander und mit der übrigen Bevölkerung ohne strikte Trennung und fast gleichberechtigt zusammenlebten, wurden die beiden erstgenannten von Mohammed und seinen Leuten in den Jahren 624 n. Chr., bzw. 625 n. Chr. bekämpft, beraubt und innerhalb von drei Tagen vertrieben, während der letztere 627 n. Chr. „ausgemerzt“ wurde, um es mit einem Begriff aus der Nazizeit zu sagen.
      „Der Einsatz von Truppen, politische Morde und Blutvergießen ohne eine erkennbare menschliche oder moralische Rechtfertigung, all das gehörte zum Instrumentarium für den Aufstieg des Islams“, bemerkt Ali Dashti zutreffend in seiner Mohammed-Biographie („23 Jahre“; S. 278).

    • Antonio schreibt:

      Völkermord an den Palästinensern in Israel?
      Ich glaube, Sie verwechseln da was!

  10. Hans Sillberger schreibt:

    Ihr Jüngeren! lest doch mal das Gedicht von Arndt, Der Gott der Eisen wachsen lies, der wollte keine Knechte… (auf dem Web zu finden)

  11. maik schreibt:

    Soviel ich weiss ist dioe Parole“Deutschland Erwache“ verboten-genau wie das Hakenkreuz oder der Hitlergruß.

    Könnte eine Anzeige zur Folge haben…Ob allerdings der Pro Assad Demonstrant mit Hitler Gruß den man in der Tagesschau sehen konnte angezeigt wird darf bezweifelt werden.Dort ist das auch ein alter Gruß und er dachte auch an was anderes aber sonst ist man in Deutschland bei sowas ja schnell vor Gericht.Man erinnere sich an die Anzeigen wegen tragens eines DURCHgestrichenen Hakenkreuzes!

  12. Jürgen Forbriger schreibt:

    Wenn wir das nicht abschaffen, werden sie uns abschaffen, im eigenen Land!

  13. Markus Kühnebaum schreibt:

    Kommt darauf an, ob ihr alle glaubt, dass die heutige BRD eine Demokratie oder genauso ein Unrechtsstaat wie die DDR war, oder ist.
    Natürlich viel besser verkauft und kaschiert als damals in der DDR.
    Damals die Diktatur einer Einheitspartei, heute die Diktatur des Finanzkapitals.
    Echte Demokratie wie ich sie mir vorstelle, gab es auf diesem Planeten noch nicht und wenn sich die Menschen nicht bald auf so eine Gesellschaftsform besinnen, wird sie auch bald nicht mehr nötig sein.
    Zur Not würde ich es auch sehr detailliert begründen, warum die BRD auch ein Unrechtsstaat ist, aber ich hoffe, dass es nicht nötig sein wird.

    Markus

  14. arwall schreibt:

    Nicht viel reden, handeln. Inzwischen fühle ich mich fremd jn meinem Land. Unsere Kultur wird mit Füssen getreten, machen wir die Beine breit für alle möglichen Elemente? Das darf nicht sein!
    Jedem das Seine und Europa ist unser!

  15. Jürgen Forbriger schreibt:

    Lest die Geschichte Deutschlands und die beginnt nicht 1933! Ihr könnt alle unsere Heimat Deutschland verehren und auch stolz darauf sein. Gemerkel und Gaukler sind nur der Abschaum der von den Aliierten eingesetzten nützlichen Idioten um Deutschland abzuschaffen. Dieser Traum aber begann für die Zionisten und Engländer schon vor dem 1. WK. Wir Deutschen haben einen edlen Charakter.

    • E.schmitz schreibt:

      Ja wohl, Juergen. Alless was ich sagen kann ist Deutshland erwache von Deinem 70 jaerigen Tiefschlaf. Was man bisher mit Deutschland nicht machen konnte versucht man jetzt auf genetischer und religioeser (Islam) Art zu schaffen. Wer glaubt oder jemeals geglaubt hat das sich die neuen Imigranten integrieren wuerden lebt in einer Utopia. Sie brauchen sich nur vor Augen stellen das der abfall von dem Islam automatisch die Todesstrafe mit sich fuehrt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s