BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA: Kundgebung am 3. Oktober in Berlin

Für Menschenrechte – Gegen Unterdrückung

725283

Hambacher Fest 1832

update 05.10.09:

Bildbericht mit Videos von den Vorträgen von Robert Spencer und allen anderen gehaltenen Reden hier auf PI (Danke an Timur)

Bericht von Robert Spencer über seine Eindrücke bei seinem Besuch hier auf Jihad Watch

Mitten in Europa fürchten Islam – Aussteiger um ihr Leben. Muslimische Frauen und Kinder werden durch Ehemänner und Verwandte brutal unterdrückt. Ehrenmorde, Zwangsheiraten, Genitalverstümmelungen und körperliche Gewalt sind noch immer an der Tagesordnung. Moslemische Gegengesellschaften werden durch überdimensionierte Moscheebauten und Zwangsverschleierung gefördert. Der Druck, der seitens der meist aus dem Ausland gesteuerten islamistischen Verbände, sowie ihrer Funktionäre und Helfer auf die zugewanderte und die einheimische Bevölkerung ausgeübt wird, nimmt stetig zu und behindert die erfolgreiche und dauerhafte Integration dieser Menschen von Generation zu Generation zunehmend. Immigranten, die den Zwängen der menschenverachtenden Scharia in ihren Heimatländern entkommen sind, werden mitten in Europa wieder von ihr eingeholt durch geduldete Schariagerichte und sogar eine Amtsrichterin, die es für richtig erachtet, dass Frauen sich von ihren Männern schlagen lassen müssen, falls sie Muslime sind. Während die Unterstützung islamistischer Organisationen, wie der HAMAS, mit „Juden ins Gas“- Rufen auf Demonstrationen straffrei bleibt, wird allein das Zeigen einer israelischen Fahne an gleicher Stätte hierzulande neuerdings wieder mit Geldstrafe bedacht.

Die BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA e.V. setzt ein Zeichen dagegen. Wir laden alle freiheitsliebende Demokraten ein, sich an der Kundgebung: „Für Menschenrechte – Gegen Unterdrückung“ am 3. Oktober in Berlin zu beteiligen:

Breitscheidplatz (Gedächtniskirche) ab 14 Uhr.

Wir werden dort gemeinsam unseren Willen zum Erhalt unserer Freiheit und unseres demokratischen Rechtsstaates dadurch bekunden, dass wir gegen Totalitarismus, Menschenrechtsverletzungen, Antisemitismus, Unterdrückung und Scharia gemeinsam demonstrieren.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Plakate, Fahnen und sonstige Werbung für alle politische Parteien ist untersagt.

Fremdenfeindliche und antisemitische Propaganda wird nicht gestattet.

Plakate, die dem Ziel der Kundgebung entsprechen, sind ausdrücklich erwünscht.

Es gibt Hinweise darauf, dass rechte und linke Extremisten, Sympathisanten des iranischen Gewaltherrschers und Holocaustleugners Ahmadinedschad, unsere Veranstaltung stören und behindern möchten. Dass die Erben der Mauermörderpartei zusammen mit nationalistischen Antisemiten Unfreiheit und Diktatur befürworten und sich so zu Steigbügelhaltern der Islamisierung machen, macht uns traurig, verwundert aber insgesamt nicht. Vor fast achtzig Jahren war es der gleiche Typus des „unfreien Menschen“, der in vorauseilendem Gehorsam die braunen Hemden der SA überstreifte, um mit der „neuen Zeit“ zu gehen.

Aber gerade die Bürger der ehemals geteilten Stadt Berlin wissen genau, was heißt, mit Unfreiheit, Totalitarismus und staatlicher Willkür zu leben. Alle freiheitsliebende Menschen, die hier auf dem Breitscheidplatz zusammenkommen werden um ein Zeichen zu setzen, werden später stolz sein und sagen können: „Ich war damals dabei!“ und im Gedenken an J.F.Kennedy: „Ich bin auch ein Berliner!

Deshalb: Kommen Sie bitte zahlreich! Setzen Sie ein Zeichen für die Freiheit! Gegen Unterdrückung! Für unsere Zukunft!

Conny A. Meier

BPE- Bundesgeschäftsführer

update: 25. September 2009: Der bekannte Publizist und Religionswissenschaftler Robert Spencer aus den USA hat seine  Teilnahme als Hauptredner der Veranstaltung zugesagt.  Siehe dazu den Artikel auf PI und auf der Seite des BPE-Landesverbandes Berlin

update: 28.9.09:

Nachtrag und wichtiger Hinweis:

Uns erreichen besorgte Anrufe und Mails, die uns auf die Gefahrenlage hingeweisen, weil nun auch Islamisten von Milli Görüs bzw. von Milli Görüs nahe stehende Organisationen die Gegendemonstration unterstützen.

Die Kundgebung wir selbstverständlich in enger Abstimmung mit erfahrenden staatlichen Sicherheitskräften vorbereitet und auch durchgeführt.

Nicht nur aus den Gesprächen sind wir davon überzeugt, dass die Berliner Polizei alles tun wird, damit es nicht zu Auseinandersetzungen mit Teilnehmern der Gegenveranstaltung kommt.

In diesem Zusammenhang weisen wir nochmals deutlich darauf hin, dass uns an einer friedlichen Kundgebung mit einer sachlich vorgetragenen Kritik an der totalitären, ideologischen Zielsetzungen der Politik-Religion Islam sehr gelegen ist.

Diejenigen, denen es auf den spirituellen und friedlichen Aspekt dieser Religion ankommt, haben die Gelegenheit mit uns gemeinsam gegen Unterdrückung und Menschenrechtsverletzungen einzutreten.

Wir fordern alle Extremisten auf, unsere Kundgebung nicht für Ihre Zwecke zu missbrauchen und dieser fernzubleiben. Wir weisen auf unser Hausrecht hin.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Dieser Beitrag wurde unter Berlin-Brandenburg, Islamisierung, Presse und Öffentlichkeit abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA: Kundgebung am 3. Oktober in Berlin

  1. Warmstart schreibt:

    Man sieht sich.

  2. Pingback: „Habt eine Armee von Aktivisten – auf der Straße, an den Schreibtischen, überall!“ « Etzel’s Blog

  3. Kybeline schreibt:

    Ja, man sieht sich🙂

  4. Mirjam schreibt:

    Israel-Fahnen. Ja oder Nein?

  5. stephan schreibt:

    wer kann sollte eine deutschland- oder israelfahne mitbringen.

  6. campusblogzuerich schreibt:

    Endlich hat jemand den Mut, aufzustehen. Weiter so!

  7. Jacques Auvergne schreibt:

    In Berlin wurde dank BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA, IGFM und Robert Spencer, der Tag der Deutschen Einheit freiheitlich-demokratisch begangen. In Tutzing bei München ballen sich im November 2009 die finstren Gewitterwolken der Islamisierung zusammen.

    Islamverharmlosung oder Islamverherrlichung oder beides, und ganz viele ‚echte Imame Made in Germany‘) gleich dazu!

    Die Evangelische Akademie Tutzing lädt ein, Tagungsthema: ‘Ausbildung von Imamen in Deutschland’. 23.-24.11.2009

    Tagungsleitung: Dr. Friedemann Greiner.

    Reden oder Beiträge von:

    Mathias Rohe (’Das islamische Recht’ (2009), er war 2009 Gutachter bzgl. Berlin-Wedding: Gebetsraum-Urteil / Diesterweg-Gymnasium)

    Imam Benjamin Idriz (Moschee Penzberg, bezahlt vom Herrscher von Schardscha, mehrere Vorsitzende die Gemeinde sind für jahrelange Mitgliedschaft in der Milli Görüs bekannt worden, Idriz korrespondiert mit Yusuf al-Qaradawi, alle Frauen sehr verschleiert)

    Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke (Deutsche Bischofskonferenz)

    Prof. Dr. Saban Ali Düzgün (Theologische Fakultät der Universität Ankara)

    N.N. (DITIB)

    Janbernd Oebbecke (mit dem vorsichtig säkularen Muhammad Kalisch, der Fundamentalistin Lamya Kaddor, dem Islamisten Murad Wilfried Hofmann usw. war er 2005 Mitherausgeber von ‘Muslime im Rechtssstaat’)

    Prof. Dr. Enes Karic (Professor für Koranstudien an der Univ. Sarajevo; Allianz-Stiftungsprofessur an der LMU München)

    Dr. Heiner Köster (Eugen- Biser- Stiftung, diese kürte den al-Qaradawi treu ergebenen ECFR-Großmufti Mustafa Ceric)

    N.N. (Sprecher des Koordinationsrates der Muslime)

    Prof. Dr. Hans Vöcking (Consilium Conferentiarum Episcoporum Europae (CCEE))

    ein Vertreter der bayerischen Regierung

    ein Vertreter des bayerischen Innenministeriums.

    Information:

    http://vera.evlka.de/meinesuche_detail.php3?id=207817&meineSucheID=302

    http://www.ev-akademie-tutzing.de/doku/html2pdf/pdf_gen/demo/html2ps.php?URL=http://www.ev-akademie-tutzing.de/doku/programm/detail.php3;part=prog,lfdnr=1445

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s