Staatsanwaltschaft Marburg stellt Strafverfahren gegen Medizinhistoriker Prof. Dr. Armin Geus ein

Nicht nur der aktuelle Film über das Leben Mohammeds oder die Mohammed-Karikaturen aus dem Jahre 2006 sorgen für Unmut bei Muslimen, auch sachliche und wissenschaftliche Kritik gerät zunehmend in den Fokus der Empörung. Immer öfter wird wegen angeblicher Beleidigung des Propheten und des Islam gefordert, die Meinungsfreiheit einzuschränken. So auch kürzlich im Falle des Medizinhistorikers Prof. Dr. Armin Geus und seines Buches Die Krankheit des Propheten. Kein geringerer als Dr. Megren Al-Megren, Leiter der König Fahad-Akademie in Bonn hatte Strafanzeige wegen Verunglimpfung religiöser Bekenntnisse und Volksverhetzung (§ 166 Strafgesetzbuch) gestellt.

weiterlesen bei CitizenTimes

weiterer Artikel bei ICLA (engl.)

weiterer Artikel bei Gates Of Vienna (engl.)

Dieser Beitrag wurde unter Politik, Presse und Öffentlichkeit abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Staatsanwaltschaft Marburg stellt Strafverfahren gegen Medizinhistoriker Prof. Dr. Armin Geus ein

  1. Pingback: ICLA Ally Contributes to Victory In Professor Armin Geus Case In Germany :: Liberties Alliance

  2. jay twelve schreibt:

    Das paranoid-faschistoide an allen Religionen artikuliert sich durch die Aggressivität der „MÖCHTE GERN FROMMEN.“
    Man begegnet sie überall dort, wo die vorgeteuschte Frommigkeit zur Schau gestellt wird.

    Bei Exrtemdemonstrationen des religiösen Wahns, zB Hexen/Ketzer Verbrennung, Steinigung, Rufmord, sind das die Jubelnden-Frommen, die einem satanisch veranlagten Klerus die Legalitet verleihen.
    Die aggressive Art von Frommigkeit ist nie in der geistige Vrfassung zu hinterfragen, ob die Gesetze des geglaubten Gottes eine 3A-Gültigkeit ( Allzeit-Allwissend-Allgegenwertig) vorweisen können.

    Der geglaubte jüdische Gott Jahwe zB, wünscht alle Gojim ( Nichtjuden) in der Hölle zu schmoren.
    Sowohl s.g. Christentum, wie auch Islam, haben sehr viel paranoid-faschistoiden Gedankenmuster vom Judentum übernommen.
    Im Talmud (Gesetzbuch) findet man vielerlei Variationen von praktische Durchführung der „göttlichen“ Anweisungen, wo die Mutter Maria und Jesus mit primitiv-vulgären Hasstiraden beschimpft, die nur einem von Satanismus durchtränkten Hirn entsprungen sein können. Sie sollen laut Talmud in einem Kessel kochenden jüdischen Fäkalien ewig in der Hölle schmoren.

    Den Verfasser vergleichbaren abscheulich-vulgären „göttlichen“ Anweisungen ist es nie in den Sinn gekommen, dass sie dadurch ihrem geglaubten Gott unterstellen, ein extren vulgärer, Zorniger, Rachsüchtiger, Strafender, Menschen verachtender Gott-Satan zu sein.
    In Namen solcher Götter sind unzählige Kriege gefürt, barbarisch-kannibalische Taten heroisiert und legalisiert, ganze Völker eliminiert.

    Bei dem Gott-Mammon, der derzeit bei Federal Reserve Bank regiert, sind alle Guthaben der Menschheit, als Pfand für die Schulden die erlogen sind, als Brennmaterial für die Zocker Orgien deponiert.

    Wenn also ein Dr. Mergen Al-Mergen, als Leiter der König Fahad-Akademie in Bonn, ein gebildeter, frommer Mohammedaner sein soll, der fest davon überzeugt ist, dass die Suren des Propheten Muhammed im übertragenen Sinne reinste, feinstgeschliffene Diamanten sind (Diamant ist bekanntlich härteste Material), wieso regt er sich so sehr auf, wenn ein deutsche Prof. Dr. Armin Geus ein Staubkorn an das Muhammed Diamant fallen lässt?

    Mit seine Anzeige beweisst Dr. Mergen Al-Mergen allen Muhammedaner der Welt, dass er dem Propheten und seinen Gott Allah weder kennt noch für unfählbar hält.
    Er zweifelt in das, was man ihn als Werkzeug anvertraut hat.

    Jeder MÖCHTEGERN FROMMER, der sich der Religion als Mittel zum Zweck bedient, der gerechten Gott predigt und dem machtgierigen Satan praktiziert, geriet in Panik, wird aggressiev, wenn sich ein Humanist wagt die Programme der Indoktrination in Frage zu stellen.

    Ganz am Anfang, bei der Entstehung dessen was man heute Islam kennt, lehrten die Weisen, dass alles das was man gern glauben möchte, vorerst hinterfragt, sogar in Frage gestellt werden muss, damit man der Wahrheit dessen, was ein Mensch ist, woher er kommt und was der Sinn seie wahrnembare Existenz ist, näher kommt.

    Als Mangupologe (Verhaltensforscher der Gottesgaukler & Ganoven-Kapitalverbrächer) bin längst zu der Erkenntnis gelangt, dass der Mensch ein „Gott im Werden“ ist, der sich mit allerlei Tricks bemüht sein verlorenes Gedächtnis und Bewusstsein (Schöpferische Allmacht mittels Allzeitwissen der Allzeitlogik) zurück zu gewinnen.

    Ich werde mich sehr freuen mit Prof.Dr. Armin Geus und Dr. Mergen Al-Mergen, bei eine Diskussionsrunde zu beweisen, dass alles das was wir als unsere wahrnehmbare Welt verstehn, eine geniale Erfindung des göttlichen Menschen ist.

  3. bording schreibt:

    Staatsanwaltschaft Marburg stellt Strafverfahren gegen Medizinhistoriker Prof. Dr. Armin Geus ein.

    Mir fehlt da etwas!

    Es muss eine Aufnahme von KONTROLLEN geben die über die Sachverhalte befinden, die gegen die Verfassung gerichtet sind?

    In dieser Causa ist es ja offensichtlich geworden, das die KORANAUSSAGEN gegen die Bundesverfassung stehen, sie aushebeln.
    Mit der Scharia versucht man einen Fuß in die Tür zu zwängen!

    Die Staatsanwaltschaft ist von sich aus verpflichtet, Verstöße aufzugreifen und abzustellen!

    Die Rechtsprechung muss der Politik die geeigneten Vorlagen offen legen, damit man auch politisch aktiv werden können!!

    gr.bording

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s