Kölner OB Schramma: „Heute ist unsere weltbekannte Toleranz zu Ende“

Es gibt nicht mehr viel dazu zu sagen. Das Ende von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit wurde spätestens am 20. September 2008 eingeläutet. Ein Datum, das man sich merken sollte. Die „köllsche Tolleranz“ geriet zur Meinungsdiktatur. Ganz Kölle? Nein. Ein kleines Häufchen unbeugsamer Islamkritiker versammelte sich am Wallraffplatz zu einer improvisierten Kundgebung um gegen Menschenrechtsverletzungen im Namen des Mohammedanismus zu protestieren. Hier ein paar Bilder:

Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kölner OB Schramma: „Heute ist unsere weltbekannte Toleranz zu Ende“

  1. Melanie Gatzke schreibt:

    Die Deutschen haben es selbst in der Hand, wieweit sie die Islamisierung zulassen.
    Derzeit schreitet sie voran, da haben sie recht.
    Wenn wir uns weiter so verhalten, die islamischen Rechtsgrundlagen schleichend tolerieren , dann kommt was sie befürchten. Eine Islamisierung.
    Man sagt, in ca 30 Jahren haben wir eine islamische Bevölkerungsmehrheit. Wenn das stimmt, dann sind auch sie mit ihrem Aufruf etwas zu spät dran. Aber das ist typisch, immer wenn es zu spät ist, genau wie bei anderen Dingen, dann werden alle wach. Beispiel-Finanzkrise, jeder konnte es seit Jahren wissen, geglaubt hat es keiner. Erst als sie da war, wurde man wach. So sind die Menschen eben, träumen bis zum großen Knall. Der Islam wird voranschreiten , es wurde zu lange zuviel toleriert. Alles nur eine Frage der Zeit, bis sie die Parlamente erreichen und die Gesetzgebungsorgane .
    Ja, dann sehen wir mal weiter. Da könnte so manche Überraschung warten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s